Brands4Friends Schlussverkauf

Der Schlussverkauf von Brands4Friends in den ersten Januartagen 2009 rief bei seiner Ankündigung große Begeisterung bei allen Mitgliedern des Shopping-Clubs hervor. Eine riesige Auswahl an Marken und Produkten zu niedrigen Preisen. Von Tommy Hilfiger über Nike bis Cerruti und Joop waren alle Topmarken vertreten.

Umso größer die Enttäuschung und Frustration der Fans, als der Schuh-Schlussverkauf ohne Vorankündigung und dann auch der Fashion-Schlussverkauf mit knapper Vorankündigung vorgezogen wurden. Als die betroffenen Mitglieder sich einloggten, waren die meisten Artikel schon ausverkauft. Der geballte Zorn der Shopper entlud sich dann auch in der Kommentarfunktion des Brands4Friends-Blogs.

Die Shoppingclub-Mitglieder bemängelten jedoch nicht nur die kurzfristige Terminänderung bei den Verkaufsaktionen, sondern auch Probleme mit dem Warenkorb (die Artikel wurden vor Ablauf der Frist aus dem Warenkorb gelöscht) und beim Nutzen von Gutscheinen. Die Lieferzeit wurde ebenfalls angeprangert, allerdings dauert das Versenden der Waren bei alle Shopping-Clubs relativ lange.

Im Gegensatz zu Vente-Privée klappt es mit der Reaktion auf die Kritik bei Brands4Friends noch nicht so gut. Während sich der französische Shopping-Club für 2009 groß auf die Fahnen geschrieben hat, die Versandabläufe zu beschleunigen, versucht Brands4Friends die eigenen, unzufriedenen Mitglieder mit kurzen Blogkommentaren zu beschwichtigen.

Leave a Reply

Required fields are marked *.